EWANE | Deutschland

2 years ago

Banner 728×90



Text: Ewane Makia
Produktion: Alexander Precht und Ewane Makia
Bass: Herman von Ehrenstein
Keyboard und Piano: Alexander Precht
Studio: Basis-Recordings
Powered by: Hacker GmbH
Verlag: Dos Santos Entertainment

www.ewane.de

rectangle 300×250

Danke für die freundliche Unterstützung:

+ Susanne Dammann

+ http://www.musikunterricht-appen.de/

+ http://www.hacker-gmbh.com

– Ewane möchte ein gutes Vorbild sein –

Mit seiner Deutschland Hymne gibt der gebürtige Kameruner den Takt an.

Musik war schon immer seine Leidenschaft und hat ihn sogar davon abgehalten auf die schiefe Bahn zu geraten. Dass er in Deutschland aufwachsen konnte, vergleicht der Musiker mit einem 6-er im Lotto.

source

The Struggle Continues

41 thoughts on “EWANE | Deutschland”

  1. Hallo Ewane,

    Ich finde die Message die du rüber bringst großartig! Ich habe mir die Reportage 37 Grad mit dir angesehen und finde einfach toll was du machst . Ich kann andere überhaupt nicht verstehen wenn Sie sagen wir wollen Deutsch bleiben Ausländer raus. Ich liebe diese Vielfalt die jeder mit einbringen kann. Immer dieses Klischee das jeder Ausländer böse sei ist einfach nicht war, Deutsche sind ja in einigen Fällen böse es gibt halt in jeden Kulturen Querschläger die sich nicht an Regeln halten wollen. Jedenfalls wollte ich nur sagen Danke für diesen Song, Danke das du anderen Mut machst und Danke dafür das du mir ein Gefühl gibst von Freude!

    Viele liebe Grüße von Jessica (20 Jahre)

  2. Hey! Voll gut! Mach weiter so!
    Könntest du dir vorstellen mit deinem Kollegen Chri Be (Gecko) was zu machen? Also der "auch nur ein Mensch" gemacht hat? Könnte mir vorstellen das da was echt cooles bei rum kommt 😉

  3. "Rassismus hier, Rassismus da" – hauptsache "Wir schaffen das!"…. Meine Fresse… Wenn Leute wie Ewane sich integrieren wollen und es auch tun, dann gibt es keinen Stress. Wenn alle Merkel-Kritiker "Nazis" wären, wären Leute wie Adel-Samad oder Karim nicht so beliebt bei denen. Es geht um Fehler bei der Integration und bei der Flüchtlingspolitik, um Un-Kontrolle, quasi der von Schulte beschriebene "Kontrollverlust". Da helfen keine Phrasen wie "Hände halten, zusammen schaffen wir das." Die Politik der Merkel-Kabinette schadet auch Leuten wie dem Rapper hier, das Problem dabei ist nur, dass diese Leute die Probleme nicht erkennen (wollen). Wir nehmen gerne Flüchtlinge auf, aber keine Scheinflüchtlinge. Wir nehmen gerne Migranten auf, aber keine Sozialschmarotzer – und die gibt es, ob "ihr" "Nazi" schreit oder nicht.
    Kurz: Dieser Song ist für mich KEIN Beitrag zu einer gemeinsam handelnden Gesellschaft, sondern treibt den Keil zugunsten der Rechten – von Konservativ bis Rechtsextrem, in all seinen Facetten – weiter auseinander. Redet über die Probleme, die es gibt – und die sind nicht nur "Rechts" auszumachen.

  4. Toller Song.
    Nur vielleicht einen kleinen Scherz am Rande…
    Der Esel immer zuletzt, bedeutet:
    Können wir das schaffen natürlich du und ich.
    Eselsbrücke XD
    Nicht: Ich und du, der Esel immer zuletzt XD
    Daumen hoch 🙂

Leave a Reply to Hubert Hermann Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.